Gesunde und behagliche

Luftfeuchte fühlen

Luftfeuchte fühlt sich gut an

 

Der Luftzustand Ihrer Umgebung hat einen messbaren Einfluss auf Ihre Stimmung,

Ihre Gesundheit und Ihr Konzentrationsvermögen.

 

Wie gut Ihrem Körper eine ausgewogene Luftfeuchte bekommt, spüren Sie bei

einem Waldlauf oder bei einem ausgedehnten Spaziergang am Strand.

Unsere Immunabwehr funktioniert mit der richtigen Luftfeuchte am Besten!

 

Zu trockene Luft schädigt auch den ausgeklügelten Schutzmechanismus

der Atemwege.  Die Schleimschicht trocknet ein, wird zäh und behindert die Flimmerhärchen bei ihrer Bewegung, sodass Viren und Keime

nicht mehr abtransportiert werden können.

Warum ist eine Luftfeuchte von

40 bis 60% optimal?

0

10

20

30

40

50

60

70

80

90

100 r. F.

Optimal für den menschlichen Körper ist eine relative Luftfeuchte von 40-60%.

Dieser Bereich ist für Keime, Pilze und Bakterien sehr ungünstig, wodurch

die Luft kaum Belastungen für den Menschen enthält. Das Risiko sich mit

Grippe- und Erkältungsviren anzustecken ist hier minimal.

Gute Luftfeuchte für Ihre Haut

 

Unterhalb einer relativen Luftfeuchte von 40% wird der Haut Feuchtigkeit entzogen. Dies spüren wir besonders in den Wintermonaten. Wir bekommen rissige und juckende Haut.

 

Zudem sieht unsere Haut durch die fehlenden Wasserpolster eingefallen aus und wir bekommen kleine Fältchen. Mit ausreichend feuchter Luft bleibt der Schutzmantel der Haut enthalten und wir wirken frisch und strahlend.

Wohlfühlklima für Zuhause

 

Ein Raum wird bei einer Temperatur von 20 bis 24 °C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 40 bis 60% als optimal und behaglich empfunden. In diesem Bereich fühlt sich der Mensch am wohlsten.

 

Zudem ist dieser Bereich auch für die Gesundheit ideal und medizinisch empfohlen. Gute Luftfeuchte ist also kein reiner Wohnkomfort. Es ist aktiver Gesundheitsschutz für Sie und Ihre Familie.

Luftbefeuchtung zu Ende gedacht

 

Die Diffusionsluftbefeuchtung ist eine effiziente Lösung, um eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit einer Luftbefeuchtung zu erweitern.

 

Sie lässt sich auch nachträglich in bestehende Anlagen leicht installieren und arbeitet hygienisch einwandfrei.

Trockene Augen

 

Ein optimaler, intakter Tränenfilm hat die Aufgabe, die Augenoberfläche vor Einwirkungen aus der Umwelt zu schützen. Bei zu trockener Raumluft kommt es zu einer verstärkten Verdunstung der Tränenflüssigkeit. Hierdurch kann der Tränenfilm ausdünnen oder sogar reißen.

Ansteckungsgefahr

 

Trockene Raumluft mit einem relativen Feuchteanteil von unter 40% lässt winzige Tröpfchen, die mit Grippe- oder Erkältungsviren belastet sind, eintrocknen.

 

Dadurch werden Krankheitserreger konserviert und bleiben sehr lange infektiös.

Holen Sie sich gesunde und behagliche

Raumluftfeuchte für Ihr Zuhause.

Wir beraten Sie gern und erstellen Ihnen kostenlos ein unverbindliches Angebot für Ihr neues, behagliches Zuhause.

Ihr Condair Service-Team

Mo-Fr von 9:00-16:00 Uhr

 

089 / 207 008 207

HumiLife konfigurieren

Zum Konfigurator

Copyright 2018 Condair GmbH | Impressum | Datenschutz

Um unsere Website fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Um mehr über unsere Datenschutzhinweise und die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie bitte hier.

OK